FEEDBACKCLOUD.COM ist ein Serviceportal der QuestionPro GmbH. Nachfolgend wird hier von FEEDBACKCLOUD gesprochen. Die Nutzungsbedingungen┬ábeschreiben unter welchen Bedingungen die Internet-Website (nachfolgend Website genannt) zur Verf├╝gung gestellt wird und die ├╝ber diese Website oder anderweitigen Dienste (nachfolgend ÔÇ×DiensteÔÇť genannt) erbracht werden.

1. G├╝ltigkeit
  1. Dieses Dokument regelt die Beziehung der FEEDBACKCLOUD und Ihnen und gilt f├╝r alle nat├╝rlichen und juristischen Personen (nachfolgend Nutzer genannt), die auf diese Website zugreift oder einen Dienst nutzt.
  2. Diese Nutzungsbedingungen gelten ab dem 29. Januar 2013 f├╝r alle Kundenkonten, die an oder nach diesem Datum erstellt werden. Die aktuell g├╝ltige Version wird auf der Website aktualisiert und l├Âst die vorherigen ab. In Verbindung mit den Allgemeinen Gesch├Ąftsbedingungen und der Datenschtzvereinbarung bildet sie eine verbindliche, rechtsg├╝ltige Vereinbarung zwischen FEEDBACKCLOUD und dem Nutzer.
  3. Der Nutzer best├Ątigt durch klicken der Schaltfl├Ąche ÔÇ×ich bin einverstandenÔÇť oder einer anderen, die das Einverst├Ąndnis kenntlich macht, dass er die Bedingungen annimmt.
  4. Ist der Nutzer mit einem Teil der Bedingungen nicht einverstanden, darf er die Dienste bei FEEDBACKCLOUD nicht weiter nutzen und muss den Dienst k├╝ndigen oder sich unter info@feedbackCLOUD.de mit den Betreibern der FEEDBACKCLOUD in Verbindung setzen
  5. Werden diese Bedingungen ge├Ąndert, wird dieses auf der Website ver├Âffentlicht, und der Nutzer ├╝ber die von ihm bei der Anmeldung angegebenen E-Mail-Adresse informiert. In diesem Fall erh├Ąlt der Kunde ein Sonderk├╝ndigungsrecht, welches unter Punkt┬á7.7┬ábeschrieben wird.
2. Rechtsstatus Handelt es sich beim Nutzer um eine nat├╝rliche Person, erkl├Ąrt sie vollj├Ąhrig zu sein. Ist der Nutzer eine juristische Person, wird garantiert, dass sie rechtswirksam gegr├╝ndet wurde und sein Vertreter bevollm├Ąchtigt ist, diese Vereinbarung abzuschlie├čen.

3. Anmeldung
  1. Die bei der Anmeldung eines Nutzerkontos oder f├╝r den Kauf der Dienstleistung angegebenen Daten, m├╝ssen vollst├Ąndige und korrekte Informationen erhalten. Der Nutzer ist daf├╝r verantwortlich, dass diese Informationen immer aktuell sind. Der Nutzer ist f├╝r sein Nutzerkonto selber verantwortlich.
  2. Durch best├Ątigen des Links, der dem Nutzer an die im Bestellformular angegebene E-Mail-Adresse von der FEEDBACKCLOUD gesendet wird, kann sich der Nutzer in der FEEDBACKCLOUD anmelden.
  3. Das vom Nutzer gew├Ąhlte Passwort zu seinem Nutzerkonto zur FEEDBACKCLOUD ist vor dem Zugriff Dritter durch den Nutzer zu sch├╝tzen. Der Nutzer ist verpflichtet, sein Passwort aus Sicherheitsgr├╝nden in angemessenen regelm├Ą├čigen Abst├Ąnden zu ├Ąndern. Sollte er den Verdacht haben, dass ein Dritter sich Zugang zu seinem Nutzerkonto verschafft hat, ist er verpflichtet, das Passwort umgehend zu ├Ąndern.
4. Nutzungsrechte Alle von der FEEDBACKCLOUD zur Verf├╝gung gestellten Informationen, Dienste, Bilder und Dokumente sind, sofern sie nicht Nutzerinhalte besitzen, marken- und urheberrechtlich gesch├╝tztes Eigentum der FEEDBACKCLOUD. Der Nutzer erh├Ąlt das beschr├Ąnkte, pers├Ânliche, nicht-exklusive und nicht ├╝bertragbare Recht zur pers├Ânlichen Nutzung in Verbindung mit den Diensten von der FEEDBACKCLOUD. Wenn es nicht ausdr├╝cklich gestattet wird, ist der Nutzer nicht berechtigt, Dinge zu bearbeiten, kopieren, ver├Ąndern, reproduzieren, l├Âschen und andere Werke zu kreieren.

5. Nutzerinhalte
  1. Alle Fragen einer Umfrage, Informationen, Daten, Texte, Software, Musik, T├Âne, Fotografien, Bilder, Videos, Antworten auf die Umfrage, Nachrichten oder sonstige mitgeteilten Materialien, die durch den Nutzer oder Teilnehmer der Nutzerumfragen ├╝ber die Webseite oder Dienste hochgeladen oder ├╝bermittelt wurden, unabh├Ąngig davon, ob diese f├╝r die Allgemeinheit ver├Âffentlicht oder zu privaten Zwecken bestimmt sind, sind in alleiniger Verantwortung derjenigen Person, von der diese Inhalte stammen.
  2. Der Nutzer ist f├╝r alle Benutzerinhalte verantwortlich, die Nutzer oder Teilnehmer der Nutzerumfrage hochladen, ver├Âffentlichen, per Email verschicken, verbreiten, kommunizieren, ├╝bermitteln oder anderweitig durch die Nutzung der Dienste verf├╝gbar gemacht werden oder anderweitig ├╝ber das Nutzerkonto zur Verf├╝gung gestellt werden, unabh├Ąngig davon, ob dies mit der Zustimmung des Nutzers geschieht oder nicht.
  3. Nutzerinhalte, Antworten auf Nutzerumfragen oder andere Nutzer der Website oder Dienste werden von der FEEDBACKCLOUD nicht kontrolliert. Weiterhin wird keine Garantie auf Richtigkeit, Vollst├Ąndigkeit oder Qualit├Ąt der Nutzerinhalte ├╝bernommen.
  4. Trotz umfassender Backupsysteme durch die FEEDBACKCLOUD ist der Nutzer f├╝r die Datensicherung selber verantwortlich. FEEDBACKCLOUD ist f├╝r die vom Nutzer gel├Âschten Daten nicht verantwortlich und kann diese nicht wiederherstellen. Der Nutzer kann seine Daten mit Hilfe von FEEDBACKCLOUD zur Verf├╝gung gestellten Datenexporten sichern.
6. Pflichten des Nutzers
  1. Der Nutzer darf keine Inhalte ver├Âffentlichen, per Mail verschicken, verbreiten, kommunizieren, ├╝bermitteln oder anderweitig verf├╝gbar machen, die rechtswidrig, sch├Ądigend, bedrohend, missbr├Ąuchlich, bel├Ąstigen, unerlaubt, verleumderisch, vulg├Ąr, obsz├Ân, beleidigend, anst├Â├čig, pers├Ânlichkeitsrechtsverletzend, hasserf├╝llt, rassistisch, ethisch oder anderweitig anst├Â├čig sind.
  2. Weiterhin darf der Nutzer keine Patente, Markenzeichen, Gesch├Ąftsgeheimnisse, Urheberrechte oder anderes geistiges Eigentum Dritter verletzen.
  3. Dem Nutzer ist es untersagt, Viren oder ├Ąhnliche sch├Ądliche Software, die zu Sch├Ąden bei dem Betrieb eines Computers f├╝hren k├Ânnen, auf die Website oder Dienst hochzuladen, zu ver├Âffentlichen, per E-Mail zu verschicken, zu verbreiten, zu kommunizieren, zu ├╝bertragen oder anderweitig verf├╝gbar zu machen.
  4. ├ťber FEEDBACKCLOUD d├╝rfen keine SPAM oder Werbe-E-Mails verschickt werden.
7. K├╝ndigung
  1. Ist ein Kontingent aufgebraucht, endet das Vertragsverh├Ąltnis nicht. Es bleibt so lange bestehen, bis das Nutzerkonto vom Nutzer gel├Âscht wir oder der Dienst seitens FEEDBACKCLOUD eingestellt wird.
  2. Wird vom Nutzer gegen wesentliche Verpflichtungen aus dieser Vereinbarung versto├čen, kann der Dienst seitens der FEEDBACKCLOUD eingestellt werden.
  3. Sollte seitens der FEEDBACKCLOUD gegen wesentliche Verpflichtungen aus dieser Vereinbarung versto├čen werden, kann der Nutzer durch schriftliche Mitteilung an die FEEDBACKCLOUD alle Dienste beenden.
  4. Der Nutzer ist bei Beendigung dieser Vereinbarung, geleichg├╝ltig aus welchem Grund, dazu verpflichtet, die Nutzung der FEEDBACKCLOUD und den Diensten umgehend zu beenden.
  5. FEEDBACKCLOUD ist berechtigt bei Beendigung alle Zugangskonten zu sperren und es liegt im Ermessen von FEEDBACKCLOUD die zu diesem Zeitpunkt befindlichen Daten zu l├Âschen.
  6. Wird das Verh├Ąltnis aufgrund einer Verletzung im Rahmen dieser Vereinbarung beendet, werden keine im Voraus f├╝r die Nutzung von Diensten gezahlten Entgelte zur├╝ckgezahlt.
  7. Sollten sich Dienste oder Bedingungen wesentlich in seiner Funktionalit├Ąt oder seinen Inhalten ├Ąndern, ist der Nutzer berechtigt, das bestehende Vertragsverh├Ąltnis vorzeitig durch schriftliche Mitteilung an FEEDBACKCLOUD zu beenden. FEEDBACKCLOUD wird dem Nutzer anteilig vereinnahmte im Voraus gezahlte Entgelte zur├╝ckerstatten.
8. Verf├╝gbarkeit
  1. FEEDBACKCLOUD ist berechtigt, Dienste oder Teile davon oder den Zugang des Nutzers vor├╝bergehend oder dauerhaft zu ├Ąndern, auszusetzen oder einzustellen.
  2. Im Rahmen des wirtschaftlich zumutbaren wird sich bemüht, solche Änderungen in einer angemessenen Frist dem Nutzer per E-Mail anzukündigen.
  3. Sollten sich wesentliche oder nachteilige Änderungen für den Nutzer ergeben, ist der Nutzer berechtigt, zu kündigen. Hier findet Punkt 7.7 Anwendung. FEEDBACKCLOUD haftet für eventuell hieraus entstanden Schaden des Nutzers nicht.
  4. Werden die Dienste oder die Website vom Nutzer in exzessivem Ausma├č genutzt, ist FEEDBACKCLOUD berechtigt, erforderliche Ma├čnahmen zu ergreifen, um die Dienste f├╝r andere Nutzer aufrecht zu erhalten.
  5. FEEDBACKCLOUD ist berechtigt, Dienste f├╝r die der Kunde kein Entgelt bezahlt, ohne Einhaltung von Fristen einzustellen oder sie gegen ein Nutzungsentgelt anzubieten.
9. Haftung
  1. Die FEEDBACKCLOUD haftet uneingeschr├Ąnkt f├╝r Sch├Ąden aus der Verletzung des Lebens des K├Ârpers oder der Gesundheit, in allen F├Ąllen des Vorsatzes und grober Fahrl├Ąssigkeit, bei arglistigem Verschweigen eines Mangels, bei ├ťbernahme der Garantie f├╝r die Beschaffenheit des Kaufgegenstandes, bei Sch├Ąden nach dem Produkthaftungsgesetzt und in allen anderen gesetzlich geregelten F├Ąllen.
  2. Die Haftung der FEEDBACKCLOUD ist bei leichter Fahrl├Ąssigkeit auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden beschr├Ąnkt, sofern wesentliche Vertragspflichten betroffen sind. Zu den wesentlichen Vertragspflichten z├Ąhlen:
    1. Wesentliche Pflichten, die sich aus der Natur des Vertrages ergeben und deren Verletzung die Erreichung des Vertragszweckes gef├Ąhrden w├╝rden,
    2. Pflichten, die der Vertrag dem Anbieter nach seinem Inhalt zur Erreichung des Vertragszwecks auferlegt, deren Erf├╝llung die ordnungsgem├Ą├če Durchf├╝hrung des Vertrags ├╝berhaupt erst m├Âglich machen
    3. auf deren Einhaltung der Kunde regelm├Ą├čig vertraut.
    4. Die Haftung wird ausgeschlossen bei leicht fahrl├Ąssigen Pflichtverletzungen bei der Verletzung unwesentlicher Vertragspflichten.
    5. F├╝r die st├Ąndige ununterbrochene Verf├╝gbarkeit der Website und der damit angebotenen Dienste der FEEDBACKCLOUD kann die FEEDBACKCLOUD , aufgrund des derzeitigen Stands der Technik und der nicht gew├Ąhrleisteten fehlerfreien, jederzeit verf├╝gbaren Datenkommunikation ├╝ber das Internet, nicht haften.
10. Datenschutz
  1. FEEDBACKCLOUD speichert und verarbeitet zur kaufm├Ąnnischen Abwicklung der zur Verf├╝gung Stellung der Dienste personenbezogene Daten. Hierzu lesen Sie bitte die Datenschutzbestimmungen der FEEDBACKCLOUD.
  2. Der Nutzer ist f├╝r die Sicherstellung des Datenschutz, der ├╝ber die FEEDBACKCLOUD erhobenen personenbezogener Daten der befragten Personen durch Umfragen, verantwortlich. Hierzu wird dem Nutzer bereits die Datenschutzbestimmung von FEEDBACKCLOUD helfen.
F├╝r weitere Fragen dazu k├Ânnen Sie unser Kontaktformular verwenden.