┬ž 1┬áAllgemeines
  1. FEEDBACKCLOUD.COM ist ein ServicePortal der QuestionPro GmbH. Die QuestionPro GmbH ist f├╝r alle Bereiche des Portals verantwortlich. Nachfolgend wird hier von FEEDBACKCLOUD gesprochen.
  2. Die nachstehenden Gesch├Ąftsbedingungen regeln die Gesch├Ąftsbeziehung f├╝r alle Vertr├Ąge, die von QuestionPro GmbH (Friedrichstr. 171, D-10117 Berlin) ÔÇônachfolgend FEEDBACKCLOUD genannt- und dem Kunden- nachfolgend Nutzer genannt-, ├╝ber die Webseite www.feedbackcloud.com, geschlossen werden.
  3. Allgemeine Gesch├Ąftsbedingungen des Nutzers werden nicht Bestandteil eines auf dieser Basis geschlossenen Vertrages. Diesen muss die FEEDBACKCLOUD nicht extra wiedersprechen.
  4. FEEDBACKCLOUD kann sich zur Erf├╝llung seiner Pflichten Dritter bedienen oder beauftragen.
┬ž 2┬áG├╝ltigkeit
  1. Jeder Verbraucher nach ┬ž13 BGB ist jede nat├╝rliche Person, die erkl├Ąrt vollj├Ąhrig zu sein und das Rechtsgesch├Ąft abschlie├čt, um es nicht f├╝r gewerbliche oder berufliche Zwecke zu nutzen.
  2. Eine juristische Person garantiert, dass sie rechtswirksam gegr├╝ndet wurde, sein Vertreter bevollm├Ąchtigt ist, dieses Rechtsgesch├Ąft abzuschlie├čen, um es f├╝r gewerbliche oder berufliche Zwecke zu nutzen.
┬ž┬á3┬áVertragsgegenstand
  1. Vertragsgegenstand ist der Verkauf von Waren oder das zur Verf├╝gung stellen von Dienstleistungen und Diensten, die in ihrem Leistungsumfang auf der Webseite bei den einzelnen Artikeln genauer definiert und beschrieben werden.
┬ž 4┬áZustande kommen des Vertrages
  1. Bei erstmaliger Nutzung:
    a. Der Kunde w├Ąhlt die Dienste im Webshop in der gew├╝nschten Menge aus und legt sie in den Warenkorb. Mit der Ausl├Âsung der Bestellung ├╝ber den Button ÔÇ×zur KasseÔÇť, bekundet der Kunde sein Kaufinteresse. Nach dem vollst├Ąndigen Ausf├╝llen des Bestellformulars und Bezahlung des vollst├Ąndigen Kaufpreises inklusive Steuern, wird der Bestellvorgang bei FEEDBACKCLOUD weiter bearbeitet.
    b.┬áDer Kunde erh├Ąlt nach Zahlungseingang von FEEDBACKCLOUD eine E-Mail an die im Bestellformular angegebene Adresse. Durch Klicken des in der Mail angegebenen Links wird das Nutzerkonto, mit den im Bestellformular hinterlegten Angaben, freigeschaltet.
    c. Erst ab dem Zeitpunkt, zu dem der Kunde sich über sein Nutzerkonto angemeldet und die Nutzungsbedingungen für FEEDBACKCLOUD angenommen hat, ist ein Vertrag zwischen beiden zustande gekommen.
  2. Bei weiteren Bestellungen:
    a. Jeder Nutzer kann in seinem Nutzerkonto die gebuchten Dienste einsehen und seine vorhangenden Kontingente ├╝berwachen. Werden weiter Dienste oder neue Kontingente ben├Âtigt, k├Ânnen diese hier aus dem Nutzerkonto heraus bei FEEDBACKCLOUD bestellt werden.
    b.┬áDie bestellten Dienste und Kontingente werden nach Zahlungseingang und Best├Ątigung der Nutzungsbedingungen, dem Nutzer in seinem Nutzerkonto gutgeschrieben, freigeschaltet oder zur Verf├╝gung gestellt.
┬ž 5┬áAktuelle Preise und Versandkosten
  1. Der Kunde entnimmt die aktuellen Preise den jeweiligen zur Auswahl stehenden Diensten. Die Preise sind Endpreise und beinhalten alle Preisbestandteile inklusive der anfallenden Steuern.
  2. Versandkosten werden extra angegeben. Im Verlauf des Bestellvorgangs werden diese gesondert ausgegeben und m├╝ssen zus├Ątzlich vom Kunden ├╝bernommen werden. Sollte eine versandkostenfreie Lieferung vereinbart worden sein, fallen diese nat├╝rlich nicht an.
  3. Ändern sich nach Ende der Nutzungsdauer oder nach Aufbrach des Kontingents die Preise, steht der Dienst nur zu den dann gültigen Preisen zur Verfügung
┬ž 6┬áZahlungsbedingungen
  1. Der Nutzer ist verpflichtet s├Ąmtliche Geb├╝hren einschlie├člich der Mehrwertsteuer an die FEEDBACKCLOUD zu zahlen.
  2. Derzeit hat der Nutzer die M├Âglichkeiten, direkt nach dem Absenden der Bestellung per PayPal oder per Vorkasse (Bank├╝berweisung), zu zahlen.
  3. Die aktuellen Preise f├╝r die Artikel und Dienstleistungen werden immer aktuell im eShop gef├╝hrt.
  4. Erst nach Zahlungseingang erh├Ąlt der Nutzer einen Best├Ątigungs-Link an die im Bestellformular angegebene E-Mail Adresse. (Bitte beachten Sie, dass der Zahlungseingang bei Vorkasse mehr Zeit in Anspruch nehmen kann.)
  5. Durch Best├Ątigung dieses Links wird das Nutzerkonto freigeschaltet und kann in vollem Umfang genutzt werden.
  6. Dienstleistungen, die ├╝ber das Nutzerkonto bestellt werden, stehen erst nach Zahlungseingang zur Verf├╝gung.
┬ž 7┬áSonstiges
  1. Nebenabreden zu diesem Vertrag bestehen nicht.
  2. Rechte aus diesem Vertrag kann der Kunde nur schriftlich abtreten.
  3. Sollten in diesen geschlossenen Vertr├Ągen Regelungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so behalten die ├╝brigen Bestandteile ihre G├╝ltigkeit. Die Parteien werden die unwirksam gewordene Regelung durch eine solche ersetzen, die dem wirtschaftlich Gewolltem am n├Ąchsten kommt.
┬ž 8┬áErf├╝llungsort und Gerichtstand
  1. Erf├╝llungsort und Gerichtsstand ist, soweit gesetzlich zul├Ąssig, Neubrandenburg.
  2. F├╝r alle in diesem Vertrag geregelten Bedingungen gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Geltung des UN-Kaufrechts.
┬ž 9┬áWiderruf
  1. Jeder Verbraucher nach ┬ž13 BGB hat das Recht, seine Willenserkl├Ąrung auf Abschluss des Vertrages ├╝ber die Nutzung des Dienstes innerhalb der Widerrufsfrist von zwei Wochen schriftlich per E-Mail an info@feedbackcloud.com den gebuchten Diensten zu widersprechen. Diese Frist gilt ab dem Zeitpunkt, zu dem diese Nutzungsvereinbarung/Allgemeinen Gesch├Ąftsbedingungen vom Nutzer best├Ątigt wird. Zur Fristwahrung gen├╝gt die rechtzeitige Absendung in Textform (E-Mail), aus der jedoch die Widerrufserkl├Ąrung eindeutig hervorgehen muss. Sobald der Nutzer einen Fragebogen oder einen Teilnehmer gespeichert hat, erlischt das Widerrufsrecht.Sollte der Verbraucher wirksam wiederrufen, ist jede empfangene Leistung der anderen Partei zur├╝ckzugew├Ąhren. Wird vom Verbraucher gegen├╝ber FEEDBACKCLOUD ausdr├╝cklich auf das Widerrufsrecht verzichtet, erlischt das Recht auf Widerruf vorzeitig.
F├╝r weitere Fragen dazu k├Ânnen Sie unser Kontaktformular verwenden.